TechnologieDialog zeigt Stärken des Agilen Projektmanagements

Projekte effizienter managen

Der Aha-Effekt kam für rund 30 Teilnehmer des 9. TechnologieDialogs beim Lösen von Knobelaufgaben: Agiles Projektmanagement ist effi­zi­ent! Der Transferverbund Südwestfalen hat­te in Kooperation mit dem “Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Siegen” zur Veranstaltung „Agiles Projektmanagement erle­ben“ am 21. November nach Meschede ein­ge­la­den.

Im Hörsaal der Fachhochschule Südwestfalen muss­ten die Teilnehmer in Gruppen in drei Durchgängen Aufgaben nach klas­si­schen Projektmanagement-Prinzipien lösen, danach zwei Durchgänge mit agi­len Methoden. Die erziel­ten Ergebnisse visua­li­sier­te Planspiel-Organisator Prof. Dr. Elmar Holschbach als Diagramm auf einer Leinwand. Das Ergebnis: Alle Gruppen erziel­ten mit der agi­len Projektmanagement-Methode Scrum deut­lich bes­se­re Ergebnisse.

„Die Erfahrung hier ent­spricht dem, was wir in der Praxis bei der Einführung von agi­lem Projektmanagement in Unternehmen immer wie­der fest­stel­len“, erläu­ter­te Holschbach. Nach einer Einführungsphase, in der sich Ergebnisse gegen­über klas­si­schem Projektmanagement teils ver­schlech­ter­ten, wür­de in allen Unternehmen eine bes­se­re Effizienz erreicht. Trotz umfang­rei­cher Planung und Dokumentation, hoher fach­li­cher Qualifikation und gro­ßem Engagement der Beteiligten lie­fe­re das klas­si­sche Projektmanagement häu­fig nicht den gewünsch­ten Erfolg.

Einleitend gab Professor Holschbach den Gästen in sehr ver­ständ­li­cher Form eine fach­li­che Einführung in das Agile Projektmanagement. Im Anschluss an das Planspiel berich­te­te Uwe Caspary, Leiter des Zentralbereichs Systemorganisation der Firma HOPPECKE Batterien in Brilon über die Anwendung der Scrum-Methodik. Ergänzung fan­den sei­ne Ausführungen durch die Berichte von zwei Projektingenieuren des Unternehmens, die über ihre durch­weg posi­ti­ven Erfahrungen im täg­li­chen Umgang mit dem agi­len Projektmanagement zu berich­ten wuss­ten.

TechnologieDialog Südwestfalen

Der TechnologieDialog ist ein Veranstaltungsformat des Transferverbund Südwestfalen und fin­det mit jeweils aktu­el­len Themen mehr­mals pro Jahr statt. Organisatoren sind die Technologiescouts Andreas Becker und Hans-Joachim Hagebölling. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwi­schen Hochschulen und Unternehmen zu inten­si­vie­ren und Kooperationen zu initi­ie­ren.

Die Träger des Transferverbunds Südwestfalen
Gefördert von
Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH
Lindenstraße 45
58762 Altena
Tel.: 02352 9272 13
Fax: 02352 9272 20
Mail: info@gws-mk.de
Die Träger des Transferverbunds Südwestfalen
Gefördert von
Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung
im Märkischen Kreis mbH
Lindenstrasse 45
58762 Altena
Tel:
02352 9272 13
Fax:
02352 9272 20
Mail:
info@gws-mk.de
Impressum
Datenschutz