TechnologieDialog Südwestfalen: Agiles Projektmanagement

Unabhängig von Betriebsgröße oder Branche machen vie­le Unternehmen die Erfahrung, dass das Ergebnis inter­ner Projekte sowohl hin­sicht­lich des zeit­li­chen und finan­zi­el­len Aufwandes, als auch des ange­streb­ten Ziels, nicht den ursprüng­li­chen Planungen ent­spricht.

Deshalb drängt sich die Frage auf, ob es geeig­ne­te Alternativen zu den klas­si­schen Methoden mit ihren umfang­rei­chen Werkzeugen und prä­zi­sen Ablaufplanungen gibt. Wäre das „Agile Projektmanagement“ die Antwort auf vie­le Fragen? Oder viel­leicht „Scrum“? Aber was ver­birgt sich eigent­lich hin­ter die­sen Begriffen? Dies ver­ständ­lich und im wahrs­ten Sinne des Wortes begreif­bar zu machen steht im Fokus des 9. Technologiedialogs Südwestfalen.

Programm

15:00 Uhr     Begrüßung und Kurzvorstellung des Transferverbunds Südwestfalen
                      Dr.-Ing. Hans-Joachim Hagebölling, Transferverbund Südwestfalen

15:10 Uhr     Einführung „Agiles Projektmanagement & Scrum“
                      Prof. Dr. Elmar Holschbach. Fachbereich Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften,
                      Unternehmensorganisation und Beschaffung, Fachhochschule Südwestfalen

15.40 Uhr    Agiles Projektmanagement — Erfahrungsbericht aus der Industrie
                     Uwe Caspary, Leiter Lean- und Prozessmanagement, HOPPECKE Batterien GmbH & Co. KG, Brilon

16:00 Uhr    Agiles Projektmanagement erle­ben
                     Prof. Dr. Elmar Holschbach, Fachhochschule Südwestfalen

17:00 Uhr    Diskussion mit anschlie­ßend gemein­sa­men Imbiss

 

Scrum / Agiles Projektmanagement
Unabhängig von der Größe oder der Branche eines Unternehmens ken­nen wohl fast Alle aus eige­ner — teil­wei­se leid­vol­ler — Erfahrung, dass das Ergebnis inter­ner Projekte sowohl hin­sicht­lich des zeit­li­chen und finan­zi­el­len Aufwandes, wie auch des ange­streb­ten Ziels nicht den ursprüng­li­chen Ansätzen ent­spricht.
Trotz umfang­rei­cher Planung und Dokumentation, hoher fach­li­cher Qualifikation und gro­ßem Engagements der Beteiligten lie­fert das klas­si­sche Projektmanagement häu­fig nicht den gewünsch­ten Erfolg. Deshalb drängt sich die Frage auf, ob es geeig­ne­te Alternativen zu den klas­si­schen Methoden mit ihren umfang­rei­chen Werkzeugen und prä­zi­sen Ablaufplanungen gibt.
Stellen ggf. die­se prä­zi­sen Ablaufplanungen eine Schwachstelle für einen erfolg­rei­chen Projektverlauf dar? Wäre eine grö­ße­re Beweglichkeit, d. h. eine höhe­re Agilität im Projektablauf von Vorteil? Antworten auf die­se Fragen gibt das  “Agile Projektmanagement”, dem Sammelbegriff für ver­schie­de­ne,  aus der Softwareentwicklung stam­men­de und inzwi­schen erfolg­reich auch in ande­ren Branchen ein­ge­führ­te Projektmanagementmethoden. Eine davon nennt sich “Scrum”.
Was ver­birgt sich hin­ter die­sem selt­sa­men Begriff? Wodurch unter­schei­det sich “Scrum” von klas­si­schen Methoden? Dies ver­ständ­lich zu machen steht im Fokus der Veranstaltung.

Prof. Dr. Elmar Holschbach
Elmar Holschbach ist Professor für Organisation und Beschaffungsmanagement an der Fachhochschule Südwestfalen (Standort Meschede). Sein wis­sen­schaft­li­ches Interesse gilt u. a. der Frage, wie der Einkauf zu mehr und bes­se­ren Innovationen im beschaf­fen­den Unternehmen bei­tra­gen kann. Er stu­dier­te u. a. an der University of Oxford und der Universität Sankt Gallen.
Elmar Holschbach ver­fügt über eine vier­zehn­jäh­ri­ge Berufspraxis im Einkauf und Supply-Chain-Management. Seine beruf­li­che Laufbahn begann er bei der CLAAS KGaA mbH, bei der er für Softwareeinführungen im Bereich eProcurement und Lieferantenintegration mit­ver­ant­wort­lich war. Außerdem sam­mel­te er wert­vol­le Erfahrungen im direk­ten und indi­rek­ten Einkauf. Danach arbei­te­te er für die Capgemini Deutschland GmbH, für deren Kunden er grö­ße­re Reorganisationsprojekte im Supply-Chain-Management im In- und Ausland ver­ant­wor­te­te. Schließlich betreu­te er bei der SMA Solar Technology AG Teile des Supply-Chain-Managements, wie z. B. Organisation, Vertrags- und Prozessmanagement sowie das SC-Controlling.
Als Direktor der Unternehmensberatung 1 IF BY LAND hilft Elmar Holschbach Unternehmen, wis­sen­schaft­li­che Erkenntnisse in ope­ra­ti­ve und finan­zi­el­le Leistungssteigerungen umzu­set­zen. Zudem unter­stützt er das Einkaufs-Start-up What’s the pri­ce (www.whatstheprice.com) zu Fragen der Unternehmens- und Marketingstrategie.

 

Fotoquelle: Austin Distel (Unsplash)

Datum

21. Nov 2019

Uhrzeit

15:00 - 17:30

Kosten

kostenfrei

Mehr Informationen

Zum Flyer

Ort

Fachhochschule Südwestfalen, Standort Meschede
Lindenstraße 53, 59872 Meschede, Hörsaal 2.1.3, Gebäude 2
Transferverbund Südwestfalen

Veranstalter

Transferverbund Südwestfalen

Weitere Veranstalter

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen
Website
https://kompetenzzentrum-siegen.digital
Zum Flyer