Laborgespräch „Digitalisierung in der Medizintechnik“

Mit ihren erstklassigen Laboren, dem dazugehörigen Maschinen- und Technikpark sowie den dafür ausgebildeten Fachleuten liefern die Hochschulen als „Forschungslabor“ einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der hauptsächlich mittelständisch geprägten Region Südwestfalen.

Mit der Veranstaltungsreihe „Laborgespräche“ soll Unternehmen die Möglichkeit gegeben werden, direkt in Kontakt zur Hochschule und den für sie passenden Fachleuten zu treten. Unternehmer erhalten einen Einblick in das Kompetenzspektrum der Hochschule – die Hochschule erhält die Möglichkeit über Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu informieren und potenzielle Projektpartner kennen zu lernen.

Programm

16:00     Begrüßung und Kurzvorstellung des Transferverbunds Südwestfalen
               Dr.-Ing. Hans-Joachim Hagebölling, Transferverbund Südwestfalen

16:15     Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft – die Auswirkungen auf
              das Gesundheitssystem
              Prof. Dr. Gregor Hohenberg, Leiter der Stabsstelle für Digitalisierung und
              Wissensmanagement, Hochschule
 Hamm-Lippstadt

17:00     Einsatzmöglichkeiten von Virtual Reality | Augmented Reality | Mixed
              Reality
              Markus Stuckert, Laborleiter des Mixed Augmented Virtual Experience
              LAB (M.A.V.E.L.),
Hochschule Hamm-Lippstadt

17:15    Rundgang / Demonstration des Virtuellen Seziertisches
             Lilith Brandt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Medizinische Informatik,
             Hochschule Hamm-Lippstadt

17:30    Gemeinsamer Imbiss


„Virtueller Seziertisch“

Der virtuelle Seziertisch der Firma Anatomage ist ein weltweit einzigartiges System, das reale total segmentierte medizinische Bilddaten in 3D darstellt. Mit Hilfe der rekonstruierten Darstellungen können sich Studierende der HSHL einen Überblick über die Lage von Organen, Blutgefäßen, Nervenfasern und anderen anatomischen Strukturen im menschlichen Körper verschaffen. Dank seiner interaktiven Oberfläche können die lebensgroßen dreidimensionalen Darstellungen eines Menschen an beliebigen Stellen geschnitten und innere Einblicke gewonnen werden und – anders als an einem echten Leichnam– von allen Seiten betrachtet werden.

Mixed Augmented Virtual Experience LAB (M.A.V.E.L.)
Selbst abtauchen in digitale Welten – Den menschlichen Körper einmal von innen betrachten und Blutgefäße, Nervenbahnen oder Knochen virtuell erkunden? Leblose Plakate zum Leben erwecken oder die Macht der Immersion auf den menschlichen Körper spüren? Dies und vieles Weitere kann im M.A.V.E.L., dem Mixed Augmented Virtual Experience LAB, erlebt werden.

Prof. Dr. Gregor Hohenberg
Die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, zukunfts- und innovationsorientiert, sind das langjährige Betätigungsfeld von Prof. Dr. Gregor Hohenberg. Er hat zum 1. April 2010 die Professur für das Fach IT-, Medien- und Wissensmanagement an der Hochschule Hamm-Lippstadt übernommen.
Vor seinem Wechsel an die Hochschule Hamm-Lippstadt hatte er die Geschäftsführung des Competence Center virtuelle Saar-Universität inne, einer zentralen wissenschaftlichen Einrichtung der Universität des Saarlandes.
Während seiner 15-jährigen Tätigkeit für das Universitätsklinikum des Saarlandes hat Prof. Dr. Gregor Hohenberg moderne Lehr- und Lernszenarien entwickelt und wurde u. a. durch den Minister für Bildung, Kultur und Wissenschaft des Saarlandes mit dem Landespreis für Hochschullehre ausgezeichnet.
Prof. Dr. Hohenberg war u.a. an der Gründung der scientific learning systems, einem Spinoff der Hochschule für Technik und Wirtschaft und des Universitätsklinikums des Saarlandes, beteiligt und hat zudem zahlreiche IT-Startups begleitet (www.sls-tz.de).

 

Fotoquelle: Hochschule Hamm-Lippstadt

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Für Veranstaltung anmelden

Teilnahme
Verfügbare Plätze / begrenzte Tickets: 14
DasTeilnahme Ticket ist ausverkauft. Sie können ein anderes Ticket oder ein anderes Datum ausprobieren.

Datum

05. Dez 2019

Uhrzeit

16:00 - 18:00

Kosten

kostenfrei

Mehr Informationen

Zum Flyer

Veranstalter

Transferverbund Südwestfalen
ANMELDEN