ONLINE-SEMINAR: Digitalisierung in der Blechverarbeitung

Termin: 15. April 2021, 15:00 Uhr
Zoom-Konferenz — Die Zugangsdaten erhal­ten die Teilnehmer am Vortag der Veranstaltung.

PRORAMM

CM an Hydraulikaggregaten in der Blechbearbeitung
Dirk Anfang, HYDAC INTERNATIONAL GmbH
Durch nach­hal­ti­ge Lösungen die Stillstandzeiten reduzieren
Online-Überwachung für die vor­aus­schau­en­de Instandhaltung
Verfügbarkeit maxi­mie­ren, Kosten minimieren

Digitale Prozesskette von der Konstruktion bis zur Fertigung
Mario Rogge, SPI GmbH
Erstellen Sie auch heu­te noch für jedes Teil eine bemaß­te Zeichnung? Ja, natür­lich! Alle fer­ti­gungs­re­le­van­ten Informationen muss ich ja auch an die Arbeitsvorbereitung wei­ter­lei­ten. In mei­ner DXF Datei der Abwicklung sind ja nur Geometrieinformationen ent­hal­ten. Mit SPI SheetMetal Inventor erzeu­gen Sie als Abwicklungsergebnis Ausgabedateien, die neben maschi­nen­les­ba­rer Materialbezeichnung und Dickenangabe wei­te­re Informationen wie Schliffrichtung, zu kenn­zeich­nen­de Texte, Angaben zu ver­wen­de­ten Umformwerkzeugen ent­hal­ten kön­nen. Damit all die­se Informationen auch in der Fertigung ver­füg­bar sind, kön­nen die SPI Ausgabedateien mit dem SPI CAD Viewer visua­li­siert werden.

Praxisbeispiele in der Blechverwaltung und (Rest-)Blecherfassung
Johannes Steinbrück, JOTES — Ingenieurbüro für Organisationsentwicklung
Die Erfassung von neu­en Blechen und Restblechen stellt sich oft als Herausforderung bei der Materialverwaltung dar. Vor allem wenn es dar­um geht, das noch nutz­ba­re Material kom­ple­xer Restblechkonturen erneut zum Einsatz zu brin­gen. Anhand von Beispielen aus der Praxis soll gezeigt wer­den, wel­che Möglichkeiten es in der Blechverwaltung und (Rest-)Blecherfassung gibt und wel­che Vor- und Nachteile sie haben.

Das Event ist beendet

Datum

15. Apr 2021

Uhrzeit

15:00

Preis

kostenfrei

Ort

Online-Seminar
Transferverbund Südwestfalen

Veranstalter

Transferverbund Südwestfalen