Digital jetzt – neue Förderung für die Digitalisierung des Mittelstands

Anträge ab sofort mög­lich

Digitale Technologien ent­schei­den in der heu­ti­gen Arbeits- und Wirtschaftswelt über die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Damit der Mittelstand die wirt­schaft­li­chen Potenziale der Digitalisierung aus­schöp­fen kann, unter­stützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) klei­ne und mitt­le­re Unternehmen mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“.

Gefördert wer­den Unternehmen aus allen Branchen, inklu­si­ve Handwerksbetriebe und freie Berufe mit 3 bis 499 Mitarbeitern. Die maxi­ma­le Fördersumme beträgt bis zu 50.000 € pro Unternehmen. Ziel ist es, dass Firmen, mehr in digi­ta­le Technologien sowie in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten inves­tie­ren.

 

Förderbeispiele:

  • Investitionen in einen neu­en Webauftritt mit Funktionen für einen Online-Vertrieb
  • Gemeinsame Entwicklung einer unter­neh­mens­über­grei­fen­den Software für die Digitalisierung des Lieferkettenprozesses

 

Die Höhe der tat­säch­li­chen Förderquote rich­tet sich nach der Unternehmensgröße:

  • bis 50 Mitarbeitende: 40 % Förderung
  • bis 250 Mitarbeitende: 35 % Förderung
  • bis 499 Mitarbeitende: 30 % Förderung

 

Um die wirt­schaft­li­chen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu begren­zen, wur­den die Förderquoten in allen Unternehmenskategorie um jeweils 10%-Punkte erhöht. Diese Erhöhung gilt für alle bis zum 30. Juni 2021 ein­ge­reich­ten Anträge. Ab dem 1. Juli 2021 gel­ten wie­der die o.g. Förderquoten. Bei geplan­ten Investitionen in die eige­ne IT-Sicherheit oder bei der Entwicklung neu­er digi­ta­ler Geschäftsmodelle inner­halb der bereits bestehen­den Wertschöpfungskette kön­nen höhe­re Förderquoten erzielt wer­den.

Kombination von Förderprogrammen mög­lich

Wesentlicher Baustein des Förderantrags im Rahmen von „Digital jetzt“ ist ein dezi­dier­ter Digitalisierungsplan. Das Besondere an die­ser Stelle: Die Erstellung des Digitalisierungsplans kann über das Beratungsprogramm „go-digi­tal“ geför­dert wer­den.

 

Quelle: Fotolia

 

INFORMATION

Antragsformular “Digital Jetzt”: https://www.digitaljetzt-portal.de/

Informationen „Digital Jetzt“: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt.html

Informationen „go-digi­tal“: www.bmwi-go-digital.de

 

Ansprechpartner:

GWS im Märkischen Kreis mbH
Herr Andreas Becker
Telefon: 02352/9272–19
E‑Mail: becker@transferverbund-sw.de