3D-Tage NORD in Lüdenscheid ein voller Erfolg

Gelungene Premiere

Am 18. und 19. September fan­den in Lüdenscheid erst­mals die 3D-Tage NORD statt, bei denen sich zwei Tage lang alles um das Thema addi­ti­ve Fertigung dreh­te. Im Science Center Phänomenta in Lüdenscheid waren die größ­ten Maschinenhersteller der Branche eben­so vor Ort wie nam­haf­te Keynote-Speaker.

29 Aussteller, dazu Workshops und Fachvorträge renom­mier­ter Experten aus der Industrie und der Wissenschaft lie­ßen weder Theorie noch Praxis zu kurz kom­men und boten den vie­len Besuchern einen umfas­sen­den Überblick über den Stand der Technik und zukünf­ti­ge Möglichkeiten. Das Abendevent am ers­ten Kongresstag nutz­ten neben den Ausstellern auch die über­wie­gen­de Zahl der Besucher zum wei­te­ren Austausch. Bei Oktoberfestbier und baye­ri­schen Spezialitäten konn­ten hier in ent­spann­ter Atmosphäre Kontakte geknüpft wer­den.

Organisiert wur­de die Veranstaltung von der Wirtschaftsförderung des Märkischen Kreises (GWS) und der Canto Ing. GmbH aus Lüdenscheid. Der Prototypenspezialist nutzt selbst vie­le unter­schied­li­che Verfahren der addi­ti­ven Fertigung im eige­nen Hause, enga­giert sich im Verband 3DDruck e.V. und hat dadurch bes­te Branchenkontakte.

Den Ursprung hat die Veranstaltung im Schwarzwald: Die dor­ti­ge Fachmesse 3D-Tage, die gemein­sam vom Technologiezentrum St. Georgen und 3D-LABS, wie Canto ein Pionier im Bereich des 3D-Drucks, orga­ni­siert wird, fin­det alle zwei Jahre statt und erfreut sich wach­sen­der Beliebtheit, so dass man auf die Idee kam, eine ähn­li­che Veranstaltung im Norden durch­zu­füh­ren. Die Wahl fiel auf Südwestfalen — eine der stärks­ten Industrieregionen Deutschlands, in der es für die addi­ti­ve Fertigung beson­ders viel Potential gibt. So lie­ßen sich schon bei der Premiere in Lüdenscheid 200 Besucher für das Thema begeis­tern und infor­mier­ten sich umfas­send über die Möglichkeiten der neu­en Technologien, die all­mäh­lich auch in der Serienfertigung Einzug hal­ten.

Auch an den Nachwuchs hat­ten die Veranstalter gedacht: Ein spe­zi­el­les Workshopprogramm im Rahmen der gleich­zei­tig in Lüdenscheid statt­fin­den­den Ausbildungsmesse ermög­lich­te Schulklassen einen ers­ten Einblick in das Thema. Viele der Schüler waren so inter­es­siert, dass sie sich im Lüdenscheider Technikzentrum im Rahmen von AGs wei­ter mit dem 3D-Druck beschäf­ti­gen möch­ten.

Auch die Besucher und Aussteller zeig­ten sich begeis­tert von der Veranstaltung, für die das Science Center Phänomenta mit vie­len natur­wis­sen­schaft­li­chen Experimenten und Ausstellungsstücken eine her­vor­ra­gen­de Kulisse bot.

Die Träger des Transferverbunds Südwestfalen
Gefördert von
Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH
Lindenstraße 45
58762 Altena
Tel.: 02352 9272 13
Fax: 02352 9272 20
Mail: info@gws-mk.de
Die Träger des Transferverbunds Südwestfalen
Gefördert von
Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung
im Märkischen Kreis mbH
Lindenstrasse 45
58762 Altena
Tel:
02352 9272 13
Fax:
02352 9272 20
Mail:
info@gws-mk.de
Impressum
Datenschutz